Titelbild
sova: Sourceverwaltung
Individualsoftware
Sourceverwaltung für die Programmierung am Großrechner

Von On-Ergy in Eigenregie über Jahre entwickelt und eingesetzt und 2014 komplett von der Audi AG übernommen.
Seither dort unter anderem für ebenfalls von uns Entwickelte Anwendungen im Einsatz und durch uns betreut/gewartet.

Beschreibung:

Die Wurzeln einiger, noch heute viel genutzten Programmiersprachen liegen Jahrzehnte zurück. Wie bei COBOL,
wo sich die Anwender mit entsprechend veralteten Konsolen herumschlagen müssen.
Die Bedienung ist anstrengend, zeitraubend und unwirtschaftlich.

On-Ergy hat mit SOVA eine Entwicklungsumgebung geschaffen, in der Anwendungen
mit Programmiersprachen wie COBOL innerhalb einer grafischen Benutzeroberfläche entwickelt werde können.
Die Unterschiede sind dabei ähnlich revolutionär, wie der Sprung von DOS auf Windows.

Look und Usability entsprechen den heutigen Standards und die vielen nützlichen Funktionen lassen sich in kurzer Zeit intuitiv nutzen. Die Anwender kommen einfacher, sicherer und schneller ans Ziel. Die Unternehmen sparen bares Geld.

Der Editor ist eine COBOL-Entwicklungsumgebung mit grafischer Benutzeroberfläche. Er basiert auf dem Eclipse Texteditor und dient zur Programmentwicklung mit der Programmiersprache COBOL.

Repository: Sämtliche Informationen wie z.B. Programme, Tabellen, Copylibs, Bind Members und Screens werden in einem Repository (in Form einer DB2-Datenbank) zentral auf einem Server gespeichert.

In der administrativen Umgebung können Sourcetypen, Lauf-Umgebungen/Environments (z.B Entwicklung, Test, Produktion) und Prozeduren (z.B. zum Umwandeln und Produktivsetzen von Programmen; zum Starten diverser Systemjobs, etc.) angelegt und deren Einstellungen bzw. Parameter verwaltet werden:

Möglichkeiten und Features
  • Perspektiven-Darstellung (zusammengehörende Inhalte können gleichzeitig angezeigt werden)
  • Drag & Drop (zur Anordnung von Fenstern und der Baumstruktur)
  • Intuitive Bedienung (z.B. durch Tooltip-Infos auf sämtlichen Buttons und Icons)
  • Beliebig tiefe Baumstruktur und tabellarische Darstellung
  • Globale Filterfunktion mit mehreren Filterkombinationen
  • Tabellenexport nach Excel und PDF-Konvertierung
  • DB2-Tabellen können jederzeit angezeigt werden
  • Zugriff auf Tabelleninhalte über Plugins
  • Jobs können direkt aus der Anwendung gestartet werden (z.B. Backup, etc.)
  • Gleichzeitige Umwandlung mehrer Programme
  • Erweiterung durch Java-, Eclipse-, und Plugin-Technik möglich
  • Flexibel an Kundenanforderungen anpassbar
  • Anbindung von DB2 und weiteren Datenbanken möglich
  • Einsetzbar für COBOL und weitere Programmiersprachen
  • Syntax-Highlighting
  • Codevervollständigung
  • Einfaches Navigieren mit dem Navigator durch Programmstrukturen
  • Navigation im aktuellen Programm über Outline-Ansicht (durch gesamte Programmstruktur, Sektions, Upros, etc.)
  • Unabhängigkeit von der Online-Kommunikation durch lokales Arbeiten und Programmieren
  • Unterschiedliche Anzeige verschiedener Inhaltsarten (z.B. Code-Kommentare kursiv).
  • Anzeigen der Zeilennummer (falls erwünscht)
  • Setzen von Lesezeichen im Code
  • Farbliches Markieren bearbeiteter Zeilen
  • Individuelle Bestimmung farblicher Einstellungen
  • Key Assistent (Ansicht von Tastaturbefehlen über Tastenkürzel)
  • Automatische Generierung gängiger SQL-Befehle
  • Umfangreiche Suchfunktionen
  • Nutzung mehrerer Editoren nebeneinander möglich
  • Vergleich unterschiedlicher Source-Versionen
  • Anzeigen von Referenzen und Abhängigkeiten der einzelnen Programme und Tabellen
  • Möglichkeit, Dokumente zu allen Sourcen/Programmen und Tabellen abzulegen (Word, Excel, …)
  • Historischer Überblick über und Zugriff auf sämtliche Programmversionen.

Technik / Programmierung:
  • JAVA
  • DB2 (Datenbanksystem)
  • Rexx (Programmiersprache)
  • Cobol Stp / Cobol-Framework
  • Eclipse (Entwicklungsumgebung)
  • Antlr (Parser)
  • Velocity (Template gesteuerte Codegenerierung)
Softwaretyp:
Anwendung zur Unterstützung der Programmentwicklung und -verwaltung (Individualsoftware im Kundenauftrag)

Im Einsatz bei:
Audi AG  (*Das Copyright liegt bei der AUDI AG)